Was ist Coaching?

Ein Coaching im klassischen Sinne beginnt mit einer Frage, die ein Mensch zum Coaching mitbringt. In meiner Ausbildung zum Coach wurde mal gesagt: „Es gibt nichts, was man nicht coachen kann“.

 

Coaching ist nicht Beratung, sondern Begleitung eines Menschen sich für oder gegen etwas zu entscheiden.

In meiner Rolle als Coach ünterstütze ich den Coachee nach Maßgabe seiner Erfahrungen die er in seinem Leben gemeistert hat.

Coaching kommt aus dem Englischen und bedeutet „Kutsche“. Ich weiche mit meiner Erklärung von der üblichen Sichtweise des Coachings ab.

Coach und Coachee sitzen gemeinsam auf der Kutsche und bewegen sich auf ein vorher festgelegtes Ziel zu. Der Coachee hat die Zügel in der Hand und bestimmt über Fahrrichtung und Geschwiindigkeit. Der Coach sitzt neben ihm. An Wegkreuzungen befragt der Coach den Coachee nach seine Erfahrungen. Ist er zum Beispiel in der Vergangenheit abgebogen, kann der Coach fragen, warum er nicht geradeaus fährt oder in die entgegengesetzte Richtung abbiegt.

Der Coachee wägt ab, welche Chancen und Risiken ein von der Vergangenheit abweichendes Verhalten bringen könnte.Letzden Endes entscheidet der Coachee die Richtung und übernimmt auch damit die Verantwortung. Man kann dieses Beispiel abschließen mit der Formel: Der Coachee ist verantwortlich das Ergebnis, der Coach ist verantwortlich für den Prozess.

Pin It on Pinterest